Natürlich begleiten mich auch eigene Hunde:

 

Moxy die franz. Bulldogge,

kam 2011 im Alter von ca 10 Monaten zu mir. Er  wurde damals mit einem kaputten Knie ausgesetzt, in die Klinik gebracht in der ich gearbeitet habe und dort schließlich operiert. Trotz einer sehr guten Operation war die Prognose ungünstig für ihn da der Schaden schon sehr lange Bestand, die Muskulatur war stark abgebaut verkümmert und verkürzt. Er muss wohl schon einige Zeit mit dem zerstörten Knie gelebt haben. So durfte er zur Reha bei mir einziehen und durfte dann allerdings auch nie mehr gehen… 🍀

 

DJ der Boston Terrier,

ihn hat mein Mann 2014 mit in die Beziehung gebracht, er ist das beste Beispiel dafür was passieren kann wenn man solche Rassen ohne Hintergrundwissen züchtet. Zu enge Nasenflügel, zu langes Gaumensegel und der Schwanz so kurz dass er nicht einmal damit wedeln kann. Dabei ist gerade dies für die Kommunikation zwischen Artgenossen  so wichtig. Ganz davon abgesehen dass es massive Auswirkungen auf den Bewegungsapparat haben kann. Und so hat er jetzt schon massive Probleme mit seiner Wirbelsäule obwohl er Keilwirbelfrei ist. Nichts des so trotz wir lieben ihn über alles. ❤️